Löwenhund Gin Botanicals - Angelikawurzel

Unsere Gin Botanicals – Teil 6

Angelikawurzel

Es bieten sich unglaublich viele pflanzliche Komponenten an, um damit Gin zu aromatisieren. Zu den Klassikern – die neben den obligatorischen Wacholderbeeren zum Einsatz kommen – gehören u. a. Koriandersamen, Zitrone, Orange, Iriswurzel und Angelikawurzel. Letzteres Botanical wird auch Engelswurz oder Engelwurz genannt und ist überdurchschnittlich oft mit von der Partie. 

Über den Engelwurz

Diese Pflanze ist Teil der Familie der Doldenblütler. Der lateinische Name der Engelwurzen ist Angelica, was den Begriff Angelikawurzel erklärt. Bis zu 100 Arten der Pflanze sind bekannt, wobei die meisten davon auf der Nordhalbkugel vorzufinden sind. Es handelt sich unabhängig von der Art um eine krautartige Pflanze, bei der das Hauptaugenmerk auf dem Wurzelstock liegt, der nicht zuletzt für das Aromatisieren von Gin zum Tragen kommt. Das Kraut besitzt einen gestreiften Stängel mit Verzweigungen und Blattscheidenresten am oberen Ende des Wurzelstocks. Die doppeldoldigen Blütenstände sind ein weiteres Merkmal der Pflanze. Engelswurz bildet mehrere, kleine, weiß-gelbe Blüten in doldenförmigen Blütenständen aus. Diese wachsen zu den Früchten mit den winzigen Samen heran. Anders als bei vergleichbaren Botanicals für Gin, die zu den Krautarten gehören, nutzt man nicht nur die Samen oder Früchte, sondern auch die Wurzel.

Engelswurz und Gin

Die Angelikawurzel liefert ihre ätherischen Öle, um Wacholderschnaps – und ebenso manche Kräuterliköre und Bitterschnäpse / Magenbitter wie z. B. Chartreuse und Benedictine – zu aromatisieren. Interessanterweise wird das Rhizom bevorzugt, sodass der Begriff Engelswurz bzw. Angelikawurzel / angelica root ein wenig irreführend ist. Aber auch die Wurzel liefert ihre Inhaltsstoffe für den Wacholderschnaps, wenn man sie in einem alkoholischen Destillat mazerieren lässt. Während einst die gelblichen Samen ebenfalls Verwendung fanden, stützen sich die meisten Gins heutzutage nicht mehr auf sie. Das hat damit zu tun, dass die Hersteller von Zahnpasta die Angelikasamen für sich entdeckt haben und damit fast den gesamten Bedarf abdecken. Gin mit Engelswurz setzt noch auf zahlreiche weitere Botanicals, sodass die feinherb würzigen Noten der Pflanze sich nicht wirklich herausschmecken oder herausriechen lassen. Diverse Produzenten und Marken nutzen Engelwurz bei der Herstellung von Gin. Man kann sich beispielsweise für Sipsmith London Dry Gin, Jodhpur Gin, Geranium Gin, Hendrick’s Gin, Monkey 47 Schwarzwald Dry Gin, Tanqueray London Dry Gin und Tanqueray Old Tom Gin, Reisetbauer Blue Gin, Beefeater 24 Gin, Pure Gin, Gordon’s London Dry Gin, Pink 47 London Dry Gin, Bombay London Dry Gin sowie Roundhouse New Western Dry Gin und Roundhouse Imperial Barrel Aged Gin entscheiden. Welche Botanicals gern in Begleitung der Engelwurz verwendet werden, das variiert von Produkt zu Produkt. 

Mehr über unsere Botanicals hier: https://löwenhund-gin.de/blog

#premiumdrygin #drygin #londondrygin #wacholder #koriander  #botanicals  #bergamotte  #ridgeback #rhodesianridgeback #rhodesian #löwenhund #löwe #lion #dog #ginlover #wiesbaden #gintonic #gintime #gin #ginliebe #cocktails #drinks #cocktail #ginandtonic #ginoclock  #ginlovers